Besucher seit dem 19.03.2018:
13303
Kontakt
 

KreisSportBund Northeim-Einbeck e.V.

 

Scharnhorstplatz 4 
37154 Northeim

 

 (05551) 90 80 19-10

 (05551) 90 80 19 15

 

 

 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag - Donnerstag
8:00 - 12:30
nur Donnerstag
16:00 - 18:00
Freitag
8:00 - 12:00

 

Sportabzeichen nach telefonischer Absprache

 
 
Schriftgrad:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

"Schweigen schützt die Falschen" - Informationsveranstaltung für Sportvereine am 13.11.2018 in Northeim

„Schweigen schützt die Falschen“

 

Sportverein(t) zum Schutz vor sexualisierter Gewalt

Informationsveranstaltung für Sportvereine am 13.11.2018 in Northeim

 

Sie setzen sich für den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt im Sport ein - Zusammen bilden Andrea Teichmann von der Beratungsstelle des Kinderschutzbundes Northeim und Sarah Gräßler von der Sportjugend Northeim-Einbeck ein Tandem innerhalb der Sportregion Südniedersachsen.

Ziel ist es, Sportvereine zu informieren, zu beraten, zu sensibilisieren und ihnen letztlich Handlungssicherheit zum Schutz von Kindern und Jugendlichen zu geben.

 

Für Dienstag, den 13.11.2018 19:00 Uhr ist eine Informationsveranstaltung für die im KreisSportBund Northeim-Einbeck organisierten Sportvereine in der Geschäftsstelle am Scharnhorstplatz 4 in Northeim geplant.

Vorsitzende, Jugendleitende, Übungsleitende und Interessierte aus den Sportvereinen sind herzlich eingeladen, sich bis 06.11.2018 anzumelden.

 

Sie möchten schon gezielt Maßnahmen zum „Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport“ in Ihrem Sportverein umsetzen und wünschen sich dabei Unterstützung und Beratung?
Auch in diesem Fall setzten wir uns kostenlos mit Ihnen zusammen und helfen Ihnen bei der Erstellung passender Angebote und Maßnahmen.

 

Kontakt:
Sportjugend im KSB Northeim-Einbeck, Sarah Gräßler
E-Mail: s.graessler@ksbnortheim-einbeck.de oder
Tel.: 05551 908019-12

 

Foto: Tandem zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport

Veranstaltungen